Schwert der Aufklärung fodert Überwachung des Links-Extremisten Ralf Stegner

Der Links-Extremist Ralf Stegner (SPD) ist wieder einmal durch ein Interview aufgefallen, dass seine reaktionären, totalitären und menschenfeindlichen Gedanken offenbart.

Im Interview mit der Welt vom 25.10.2015 macht er folgende Aussagen:

Die Welt: Ist die AfD auch ein Fall für den Verfassungsschutz – wie die Pegida-Führung?

Stegner: Ich sehe da viele Übereinstimmungen mit den Pegidioten. Jemand wie der Thüringer AfD-Chef Höcke ist doch von Neonazis nicht mehr zu unterscheiden. Die Partei nähert sich immer stärker an die rechtsextreme NPD an. Solche Typen in der Führungsriege der AfD sind ein Fall für Verfassungsschutz und Staatsanwaltschaft. Die Gefahr für unsere Demokratie kommt wieder von rechts – und darum müssen wir uns kümmern.
(Quelle: http://www.welt.de/politik/deutschland/article148023792/Wir-muessen-fuer-Fluechtlinge-20-Milliarden-Euro-mobilisieren.html)

Wenn jemand Andersdenkende generalisiert als Idioten oder gar als Neo-Nazis bezichtigt, nur weil sie sich nicht so verhalten wie man es sich selber wünscht oder Meinungen vertreten, welche einem selber nicht genehm sind, dann hat diese Person das Rahmenwerk des Grundgesetzes längst verlassen. Eine solche Person ist dann sicher nicht „links“ sondern „links-extrem“.
Stegners Hintergedanke in seinen Aussagen und vielen ähnlich geschalteten Aussagen seiner gleichgesinnter ist es auch den politischen Gegner, die Konkurrenz, zu marginalisieren und auszugrenzen. Dieser ideologische Zweikampf wird nicht argumentativ geführt sondern auf eine nebulöse und emotionale Schiene verlargert, da man argumentativ ja nicht wirklich etwas entgegensetzen könnte.
Frei nach dem Motto „Folgen Sie denen nicht!“ werden die Urinstinkte angesprochen. Es wird versucht Angst zu erzeugen, dass die Menschen sich schämen bei PEGIDA mitzulaufen oder in einer AfD mitzumachen oder diese zu wählen. Wenn Wort allein nicht genug sind um eine solche Angst zu erzeugen, dann werden auch stärkere Mittel verwendet – soziale Ausgrenzung oder Vernichtung des Lebensunterhaltes. Dann werden Autoren von Verlagen Boykottiert (A. Pirincci) oder Gewerkschaftsbosse drohen Arbeitnehmern damit, dass sie ihren Job verlieren, wenn diese bei PEGIDA mitlaufen oder mit der AfD sympathisieren. Sind das demokratische Mittel?

Eine solche undemokratische Person wie Herr Stegner ist mit seiner extremen politischen Einstellung eine Gefahr für die deutsche Demokratie und das politische sowie gesellschaftliche Klima in Deutschland und gehört durch den Verfassungsschutz beobachtet.