Europäisches Counterjihad-Treffen in Aarhus

Islam in Europa – zivile Deutung und Bewältigung bekannter Phänomene

Der Wahnsinn, diese Nazis. Wie peinlich ist es eigentlich diese Leute als Nazis zu bezeichnen? Das Video offenbart wieder einmal mehr als deutlich, wer die wahren Nazis heute sind – gerade eben die Leute die vorgeben gegen Nazis und Faschismus zu kämpfen.

Es bleibt nur zu hoffen, dass dem einen oder anderen vielleich doch noch irgendwann mal ein Licht aufgeht und er zur Besinnung kommt.

Weiter Informationen zur Demo in Aarhuus bei PI: http://www.pi-news.net/2012/04/dokumentationsfilm-uber-counterjihad-in-aarhus/

Eko Fresh – Köln Kalk Ehrenmord

Der deutsche Rapper mit türkischem Migrationshintergrund „Eko Fresh“ unterstützt das Counterjihadistische Netzwerk und die „Islam Awareness“-Kampagne:

[1. Strophe]

Ich erzähl‘ euch ’ne Geschichte von ’nem Typ nam’s Max
Der ’ne Tüte Afghan-Hasch vor dem Südstadion pafft
Seine Schule verkackte dieser Grünschnabel krass
Als Kinder zockten wir im Kiosk Süßwaren ab
Er sah‘ ein Mädchen in der Bahn, ihr Name Gülistan
Ich hab‘ ihn gewarnt, die Eltern lebten streng nach dem Koran
Es war kurz vor Ramadan, da lernten sie sich kenn‘
Und sie konnten sich seit dem ersten Blick nicht trenn‘
Ob Türke oder Deutscher, im Herzen bist du Mensch
Da machte er ein‘ Fehler, denn er ließ sie bei sich penn‘
Tranken Rum und dann Wein, machten rum, ganz geheim
In dieser Nacht verlor sie ihre Junfräulichkeit
Der nächste Morgen kam, sie plagte ihr Gewissen
Blut auf Laken und dem Kissen, ihr ging’s gradezu beschissen
Er brachte sie zum Bus, hat sie nur nochmal geküsst
Da stand Aileen aus dem Block, mein Gott, sie wurd‘ erwischt

[Refrain]
Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt
Fick doch auf die Zukunft, denn die Scheiße kennt kein Mensch
Sowas gibt’s im Ghetto an jedem Ort
Das is‘ kein leeres Wort, Köln-Kalk Ehrenmord
Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt
Fick doch auf die Zukunft, denn die Scheiße kennt kein Mensch
Komm schon, ich wisch‘ dir deine Träne fort
Das kommt im Leben vor, Köln-Kalk Ehrenmord

[2. Strophe]
Sie denkt nur: „Scheiße, wenn mein Bruder das erfährt
Bringt er alle um und wird dann in Jugendhaft gesperrt“
Ihr Bruder hieß Aziz, der die Bude nie verlies
Die Bullen hinter ihm, denn er handelt zugekokst mit Piece
Und Aileen, das Waschweib, trat das ganze Thema
Gleich in der Stadt breit, du weißt ja, was das heißt
Im Ghetto is‘ es immer das selbe Rumgeficke
Gerüchte verbreiten sich hier schneller als die Grippe
Da traf Aziz den Ümit im Laden
Er sagt: „Weißt du, was sie über Gülistan sagen?
Angeblich soll deine Schwester keine Keusche sein
Denn sie ließ sich wohl gestern mit ’nem Deutschen ein“
„Mois, das kann nich‘ sein, nein, hör auf!“
Und er prügelte aus Ümits Laib die Scheiße raus
Er schreit es laut: „Hat denn diese Schlampe kein‘ Anstand?“
Und klaute die Pistole bei seim Vater aus dem Wandschrank

[Refrain]

[3. Strophe]
Aziz zog noch ’ne Line da hinten im Gebüsch
Dann ging er zu Max nach Hause und klingelte bei Schmidts
Er kam nicht drauf klar, was ihn innerlich zerfrisst
Er hatte kein‘ Schimmer wie das ist, die Sister ist ’ne Bitch
Der arme Max macht jetzt grade die Tür auf
Dann ging es nur noch: „klick-klack“, Headshot, Gehirn raus
„Das war für mein‘ Vater, du Ungläubiger
Und für meine Schwester, die noch jungfräulich war“
Er sieht in der Wohnung, wie die Schwester auf dem Bett sitzt
Und sagt nur: „Komm her, du ehrenloses Drecksstück!“
Gülistan sagt: „Ich lieb‘ ihn wie verrückt!“
Doch Aziz lädt nur nach und er schießt ihr ins Gesicht
Er lädt nochmal nach und schießt auf ihren Leichnam
Dort bleibt er sitzen, bis die Polizei kam
Er lädt ein letztes Mal und richtet sich selbst
Wem hat’s jetzt was gebracht? Alter, fickt euch doch selbst

Mit bestem Dank an RapGenius für die Lyrics.

Falls ihr euch fragt… was hat Islam mit Ehrenmord zu tun? Dieses Thema wurde schon so viel mal diskutiert, dass ihr am besten einfach mal danach im Internet sucht. Aber auch hier eine kurze Erklärung, warum gerade Ehrenmorde in der islamischen Kultur so extrem häufiger vorkommen als in anderen Kulturkreisen.

Es gibt einen Hadith der folgendes besagt:

 

Es erzählte Abu Nudschaid Imran ibn al-Husain al-Khuza’i (r), dass eine Frau aus dem Dschuhaina-Stamm aufgrund eines Ehebruchs schwanger wurde. Sie kam zum Propheten (s), gab ihre Schuld zu und sagte: „Oh Gesandter Allahs, ich habe eine schwere Sünde begangen. Bestrafe mich also dementsprechend.“ Der Prophet (s) ließ ihren Vormund kommen und sagte zu ihm: „Behandle sie gut, und bringe sie wieder zu mir, wenn sie entbunden hat.“ Der Vormund führte die Anweisungen durch und brachte sie zurück zum Propheten (s), der das Urteil sprach und ihre Hinrichtung anordnete. Man band daher ihre Kleider um ihren Körper fest ***, und sie wurde zu Tode gesteinigt. Danach leitete der Prophet (s) ihr Begräbnisgebet. Umar bemerkte sodann: „Oh Prophet Allahs (s)! Sie ist eine Ehebrecherin und du leitest ihr Begräbnisgebet?“ Der Prophet (s) sagte: „Sie hat in so einem Maß bereut, dass, wenn diese Reue auf siebzig Personen aus Medina verteilt würde, sie für alle ausgereicht hätte. Gibt es etwas besseres, als dass sie sich selbst für Allah, den Allmächtigen und Erhabenen, aufgeopfert hat?“ (Muslim)
[Riyad us-Salihin Nr. 22]

Das Gebet wird die Frau auch nicht wieder lebendig machen, den Mord nicht weniger schrecklich und den Islam auch nicht weniger gewalttätig. Dies ist nur einer von vielen beglaubigten Hadithen der aufzeigt, welche Werte der Islam vertritt. Diese Werte haben sich über die Jahrhunderte in den Traditionen und Kulturen der islamischen Länder gefestigt. Siehe dazu auch: „Denn der Islam ist schuld an der Kultur„.

Koran-Verbrenn-Skript

Für die diejenigen unter uns, die etwas auf einer Bash-Shell (für unixoide Betriebssysteme) herumtanzen können, dürfte folgendes Skript interessant sein, welches ich auf „pastebin.com“ gefunden habe (von mir leicht angepasst):

#! /bin/bash
function burn() {
    rm $1
}
echo Downloading an arabic Koran:
curl http://www.qurandownload.com/arabic-quran-a.pdf > koran-copy.pdf
counter = 0
while [ 1 = 1 ]; do
    echo Burning another Koran!
    cp koran-copy.pdf koran.pdf
    burn koran.pdf
    let counter+=1
    echo $counter Korans have been burnt until now!
done

Was das Skript macht? Es erstellt einen Alias mit dem Namen „burn“ („verbrenne“) für den „rm“-Befehl (Befehl um Dateien zu löschen). Dann lädt es vom Internet einen arabischen Koran im PDF-Format herunter. Danach wird in einer Endlos-Schleife eine Kopie dieser Datei erstellt und diese Kopie wird anschliessend „verbrennt“.

Ein etwas anderer Ansatz, hatte ja vor einigen Wochen der YouTube-benutzer „thunderf00d“ gewählt. Aber auch dieser funktioniert:

Wir Kuffar können also in einer separaten Bash-Sitzung auf diese Art gemütlich nebenbei den ganzen Tag automatisiert Korane „verbrennen“. Was Allah wohl dazu meint?

Pierre Vogel will islamisches Totengebet für Osama bin Laden abhalten

Der orthodoxe Moslem Pierre Vogel, Alias Abu Hamza, möchte am 7. Mai in Frankfurt ein Totengebet für den getöteten islamischen Terroristen Osama bin Ladenabhalten.

Pierre Vogel?
Pierre Vogel?

Auf Vogels Webseite findet sich folgender Aufruf in Videoform:

Salatu Janaza
Wo: Frankfurt am Main
Wann: ab 18 Uhr

Nach dem Gebet möchte Pierre Vogel über die Hinrichtung von Osama bin Laden sprechen!

Salatu Janza ist keine exotische Salat-Mischung, sondern:

Salat al-Dschanaza (arabisch ‏صلاة الجنازة‎, DMG Ṣalāt al-Ǧanāza, auch Salat al-Janazah) ist ein Gebet, welches von Muslimen auf islamischen Beerdigungen nach der Waschung und Kleidung des Toten und vor der Prozession gesprochen wird. Der lautlos gesprochene Teil des Gebets enthält das Rezitieren der Sure al-Fatiha, Gebete für Mohammed und das Sprechen zweier Du’a (Bitt- und Dankgebet). Das Totengebet wird, von einem Imam geleitet, in Richtung Mekka (Qibla) zelebriert.
(Quelle: deutsche Wikipedia, Mai 2011)

Mir persönlich stellen sich hier einige Fragen:

  • Von Unwissenden und Lügnern wird ja immer wieder behauptet, dass Osamas Taten nichts mit dem Islam zu tun hätten. Warum erhält er trotzdem ein islamisches Begräbnis (man versuchte zumindest Rücksicht darauf zu nehmen) und wieso wird ein islamisches Gebet gesprochen? Zählt man ihn netterweise trotzdem zu den Muslimen?
  • Bei dem Gebet scheint es sich um ein Bitt- und Dankgebet zu handeln. Um was wird gebittet und für was wird gedankt? Bittet man darum, dass er in das islamische Paradies kommt, das viele seinem Beispiel folgen sollen? Dankt man ihm für seine Gräueltaten? Für seine Aufrufe zu Hass und Gewalt?
  • Warum spricht Vogel von „Hinrichtung“? Ist er voreingenommen oder weiss er mehr? Vielleicht war er ja vor Ort dabei, als Augenzeuge?
  • Es steht natürlich jedem das Recht zu, für andere zu beten. Ist ja auch eine Tugend zum Beispiel im Christentum, dass man auch Verbrechern verzeihen sollte und um ihr Seelenwohl beten sollte. Aber ist es Vogel und seiner Truppe nicht bewusst, was eine solche Aktion bewirken wird? Osama bin Laden ist in den Augen der Überwiegenden Mehrheit der Weltbevölkerung ein Verbrecher und die meisten haben absolut keine Sympathien für diese nun tote Person. Können die sich nicht ausmalen, dass eine solche Aktion sehr negativ auf sie zurückfallen wird? Mir persönlich soll es recht sein. Pierre Vogel ist durch solche Aktionen einer der besten Mitstreiter im Counterjihad.

Auf Vogels Webseite erscheint zu diesem „Ereignis“ auch noch folgende Ergänzung:

Pierre Vogel organisiert Totengebet für Osama bin Laden
Pierre Vogel organisiert Totengebet für Osama bin Laden

Ich möchte Vogel nicht das Recht absprechen, zu hinterfragen, warum Osama kein Prozess gemacht wurde. Persönlich hätte ich einen Prozess als unnötig erachtet, aber in einer freien Gesellschaft hat meine Meinung andere Leute nicht zwingend etwas zu kümmern. Das Aussprechen eines Bitt- und Dankgebetes verwundert mich dann aber aus oben genannten Gründen, respektive Fragen, dann aber schon.

Merkwürdig ist auch folgender Satz:

Wir möchten (…) darüber sprechen, dass der Terrorismus keinen Platz im Islam hat und werden (….) dies mit Beweisen aus Koran und Sunna wiederlegen.

Was Vogel, oder sein Unterstützer, schreiben wollte, war:

(…) und werden dies (…) mit Beweisen aus Koran und Sunna aufzeigen.

Nicht nur das er „wiederlegen“ statt „widerlegen“ schreibt, nein, durch die Verwendung dieses Wortes wird der Sinn des Satzes so verdreht, dass er nun die folgende Bedeutung hat:

Wir sprechen über das Thema, dass Terrorismus im Islam kein Platz hätte. Mit Beweisen aus dem Koran und Sunna werden wir diese unwahre Behauptung jedoch widerlegen.

Folglich schreibt Vogel hier absichtlich oder unabsichtlich die Wahrheit, nämlich dass der Terrorismus eine Komponente des Islams ist. Für diese Aufrichtigkeit und seine Verdienste für den Counterjihad danke ich Vogel.

Siehe auch:

Update, 04.05.2011 – 17:37

Anscheinend wurde die öffentliche Veranstaltung bereits durch die Stadt Frankfurt verboten. Welt Online berichtet:

17.02 Uhr: Frankfurt verbietet Totengebet für Bin Laden

Die Stadt Frankfurt am Main hat ein öffentliches Totengebet für den getöteten Terroristenführer verboten. Extremisten um den Islamisten Pierre Vogel hatten die Kundgebung unter dem Titel „Wie erreicht man den Frieden auf der Welt“ für kommenden Samstag in der Innenstadt angemeldet, wie die Stadt berichtete.

Diese „öffentliche Verhöhnung der Opfer vom 11. September und zahlreicher weiterer Opfer des islamistischen Terrors“ sei unter keinen Umständen hinnehmbar, begründete Ordnungsdezernent Volker Stein (FDP) seine Entscheidung. Ob die Veranstalter dagegen beim Verwaltungsgericht Beschwerde einlegen wollen, war zunächst unklar.

Ann Barnhardt verteidigt die Meinungsfreiheit

Die Meinungsfreiheit/Redefreiheit ist vielleicht die wichtigste Errungenschaft, welche wir der Aufklärung zu verdanken haben. Doch selbst in den USA ist diese, obwohl geschützt durch den Ersten Verfassungszusatz, immer wieder bedroht.

Selbst republikanische Politiker erliegen der irrsinnigen Idee, dass der Islam oder Religion im Allgemeinen vor der Meinungsfreiheit geschützt werden müsste und diese deshalb eingeschränkt werden müsste.

Zum Glück gibt es noch waschechte Republikaner und aufrechte Demokraten wie Ann Barnhardt, die solchen Politikern die Leviten lesen und mit ihrer Kühnheit dafür sorgen, dass der Islam, respektive die islamische Gemeinschaft, keine Sonderbehandlung erhält. Ein wichtiger Schritt um eine drohende Islamisierung aufzuhalten.

Mit bestem Dank an EuropeNews, respektive „Gates of Vienna“ für das Auffinden.

Bin Laden ist tot: Video-Animation seines letzten Momentes

Einige Leute meinen zu folgendem Video, das es zu krass sei, religiöse Gefühle verletze, zu offensiv sei. Es genüge doch, dass Osama tot sei, man müsse jetzt nicht noch übertreiben.

Ich sage, dass die Meinungsfreiheit höher wiegt, als irgendwelche religiösen Gefühle. Gewisse Leute sind ja sowieso seit ca. 1400 Jahren dauer-beleidigt und sowieso, war Osama den überhaupt Moslem? Ich dachte der hätte den Islam völlig falsch verstanden, oder etwa doch nicht?

Diese Art von Video ist genau die richtige Antwort. Steckt die „Political Correctness“ endlich in die Mülltonne.

Vorzeigemoslem Osama Bin Laden ist tot

Der Vorzeigemoslem Osama bin Laden wurde durch eine US-Kommandoaktion in einer Villa in Pakistan getötet.

Es wird damit gerechnet, dass rechtgeleitete Symphatisanten Vergeltungsaktionen starten werden, um ihren spirtuellen Führer zu rächen.

Die Ausschaltung bin Ladens ist nur ein kleiner Stein im grossen Mosaik des Counterjihads, aber ein wichtiges Symbol. Unsere Mission geht weiter!

USA

USA akbar!

Abschwulrahim fordert den Kopf von Tangsir (via Tangsir 2570)

Ja, das Leben eines Counterjihadisten kann manchmal nicht einfach sein.

Beinahe tagtäglich müssen wir uns durch Artikel und Berichte wühlen, die von den neuen Horrorgeschichten der Religion des Friedens berichteten. Anbiederungsversuche eines westlichen Politikers oder Konzessionen an die Vertreter eben jener Religion gehören noch zu den erträglicheren Neuigkeiten. Ab und zu gibt es dann aber auch Videos mit Gräueltaten, wie der Hinrichtung von Homosexuellen, der Gewalt gegen Frauen oder sogar der Enthauptung eines Nicht-Moslems.

Aber all dies ertragen wir gerne, für unsere grössere Aufgabe. Für die Bekämpfung der gefährlichsten Ideologie die zur Zeit in der Welt existiert. Eine Ideologie die älter ist als der Kommunismus und der Nationalsozialismus. Eine Ideologie namens „Islam“.

Um Blogger welche die Menschen vor dieser Ideologie aufklären möchten aufzuhalten, schrecken einige besonders rechtgeleitete auch vor Drohungen nicht zurück. Wie schon Mohammed seine Kritiker mit Auftragsmorden Mundtot machte, möchte man uns auch zum Schweigen bringen. Tangsir und eigentlich alle Counterjihadisten haben eine solche Drohung nun von einem mutmasslichen Kurdisch-Deutschen Studenten der Ludwig-Maximilians-Universität München erhalten:

Abschwulrahim fordert den Kopf von Tangsir So liest man es auf der Website eines verwirrten Allahisten: „Allahs Zorn über die Majus“. Wie man  am linken Bild erkennen kann, hat er auch noch eine hübsche Animationsgraphik kreiert, um mit seinen anderen warmen Muslimbrüder auf Kuffarjagd zu gehen. Fragt sich nur warum sie ihr Gesicht vermummen wenn sie am PC sitzen. Die Frage ist leicht zu beantworten: Wie mir eine vertrauenswürdige Quelle versicherte, zieht sich Abschwulrahim generell die … Weiterlesen

via Tangsir 2570

Multikultureller Counjterjihad: Tage des Zorns in Deutschland (via Tangsir 2569)

Mein guter Freund Tangsir macht uns in einem Beitrag über die gelungene und vorbildliche Aktionen einiger Counterjihadisten in Deutschland aufmerksam. Diese haben eine Aktion mit dem Namen „Zerreisse den Koran“ (ganz nach iranischem Vorbild) ins Leben gerufen.

Kurzerhand soll auch das Jahr 2011 als „Zerreisse den Koran Jahr“ genutzt werden. Dies ist ein löbliches Vorbild und ich ermutige alle an dieser Aktion teilzunehmen. Ich bin zwar eigentlich gegen Bücherverbrennen, aber dieses Schandbuch hat nicht einmal mehr den Gegenwert des Papiers, auf welches es gedruckt wurde.

Mögen unsere Füsse in Zukunft nicht mehr über Asphalt und Wiesen wandern müssen, sondern nur noch über zerrissene Koran-Seiten. Eine Wohltat für Körper und Geist!

Unglaubliches spielt sich in diesen Tage auf deutschen Strassen ab. Eine Gruppe bunt zusammengewürfelter Counterjihadisten hat sich zusammengetan, um nach Vorbild der iranischen Freiheitsbewegung Koran zu zerreißen. Besonders pikant ist die Tatsache, dass die bereits erfolgten Aktionen vor „Moschäen“ stattgefunden haben.

Die Initiatoren dieser Aktion schreiben: „Wir, eine Gru … Weiterlesen

via Tangsir 2569