Die ARD hat heute Nacht um 00:15 Uhr eine interessante Reportage mit dem Titel „Kampf im Klassenzimmer“ ausgestrahlt. Es wird das Leben an einer Schule aufgezeigt, in welcher die deutschen Schüler in der Minderheit sind. Nur noch 30% sind Deutsche, die restlichen 70% sind Araber, Türken, Libanesen – also überwiegend muslimische Mitmenschen. Eine wirklich gute Dokumentation, welche aber auch wirklich erschüttern aufzeigt was in Deutschland langsam Normalität wird.

Die Sendung ist wirklich nur schwer zu ertragen und man muss sich wohl fragen, wie es soweit kommen konnte, dass man im eigenen Land diskriminiert wird, dass man im eigenen Land wegen der normalen westlichen Lebensweise als minderwertigerer Mensch angeschaut wird. Ist das die Bereicherung von Multi-Kulti? Sind das diese Schätze, die ein Land so toll bereichern mit ihrer Kultur? Menschen die von Ehre reden, aber keine Ahnung haben was das überhaupt ist – oder aber einen anderen Ehrbegriff haben als die einheimischen? Und warum werden eigentlich noch weiterhin Politiker gewählt, welche für solche Schlamassel verantwortlich sind und darauf angesprochen sogar noch meinen: „Wir haben zu wenig für die Integration für diese Leute getan“? Auch zeigt die Sendezeit wieder einmal, wie sehr sich die Politik dieses heissen Eisens bewusst ist – wäre ja schrecklich wenn der Bürger sich dieser ungeheuerlichen Zustände bewusst wird. Wäre es wirklich so schlimm, so eine Sendung mal im Vorabend- oder Abendprogramm auszustrahlen? Ist die Realität so schwer zu ertragen?

Persönlich empfinde ich grosses Mitleid mit den deutschen Schülern, welche bei der Reportage mitgemacht haben. Am liebsten würde ich alle an einen anderen Ort schicken (solange es solche noch gibt), wo sie nicht täglich solchen Diskriminierungen ausgesetzt sind und sie einfach sich selber sein können. Aber ist Wegrennen hier wirklich eine Lösung? Wohl kaum…

Weitere Stimmen zu diesem Thema

Update, 03.08.2010:

Un:dhimmi hat nun auch einen Artikel zu diesem Beitrag gepostet. Die von ihm verlinkte Youtube-Playlist enthält alle fünf Videos mit englischen Untertitel:

Advertisements

2 Gedanken zu “Kampf im Klassenzimmer – die Bereicherungen des Islam

  1. Der Film stellt die Wirklichkeit realistisch dar und ist kein Zerrbild. Ich bin Deutscher und habe Arabisch gelernt und kenne mich ganz gut aus unter arabischen Migranten in Deutschland.

    Ich glaube nicht, dass es eine Lösung in Richtung „Integration“ gibt. Die Verhaltensweisen und Einstellungen sind tief im Islam verankert, das kann man so gut wie nicht ändern, wenn die Muslime in großen Gruppen auftreten.

    Ich sehe nur zwei Möglichkeiten: die Deutschen schauen, dass sie alle Muslime, die auf einer islamischen Lebensweise beharren, wieder loskriegen und erzeugen einen ganz erheblichen Assimilationsdruck auf den Rest oder die Deutschen werden zu Minderheit und damit zu Menschen zweiter Klasse im eigenen Land, die geschunden und verfolgt werden.

    Die zweite Möglichkeit führt früher oder später zu einem Ende der deutschen Kultur.

    Mancher hält das vielleicht für zu pessimistisch, aber meine Frage ist, wie soll ein drittes realistisches Szenario aussehen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s